Natur pur

Zeneggen ist mit einem ausserordentlichen Reichtum an Natur gesegnet. Nehmen Sie sich daher Zeit für die Beobachtung von Fauna und Flora. Sie finden u.a.:

  • auf diversen Magerwiesen im Dorf (Juni) und Maiensässen Hellela u. Diebje (Juli) farbenprächtige Alpenblumen, diverse Schmetterlinge (beste Jahreszeit Juni-Juli)
  • Trockenflora im Bereich der „Steppen": Riebenäcker, ZeBifigu, Lochäcker, Biel, unbewässerte Partien im Osten von Egga, Widum und Sisetsch
  • grosse Artenvielfalt an Singvögel, u.a. vom Aussterben bedrohte Vogelarten (Heidelerche, Zippammer, Neuntöter, Wendehals, Goldammer). Günstige Beobachtungsstandorte sind Riebenäcker, Ze Bifigu, Lochäcker, Widum, Sisetsch
  • die Blumenwiesen oberhalb Zeneggen, die kaum mehr genutzt, aber vor dem Verwalden geschützt werden, stellen ein wahres Paradies für Hautflügler und andere Insekten dar .

 „Wald- u. Forstlehrpfad" Hellela-Eggwald Lernen Sie die alpinen Nadel-, Laubbäume und diverse Sträucher auf dieser mühelosen Wanderung kennen. Ausgangs- und Endpunkt: Alt-Zeneggen. Siehe separate Informationsschrift (pdf-File)!

Naturschutzgebiet in der Moosalp
Hochalpen umgeben von herrlichem Lärchen-/Arvenwald und Zwergwacholder-Heide; Hochmoorgebiete Breitmattsee, Boniger See mit typische Flora (Torfmoose, Segge, Sumpfried, Wollgras) und Fauna (u.a. Molche, Libellen) alpiner Feuchtbiotope. Am besten in Verbindung mit der Rundtour Nr. 7.