Informationen 6. Mai

Geschätzte Eltern, liebe Schüler/-innen

Am 11. Mai steigen wir wieder in den Schulbetrieb ein. Der Kanton hat den Schulleitungen Weisungen bezüglich Organisation, Sicherheit und Hygiene übermittelt. Hier die wichtigsten Informationen für Sie:

Unterricht OS

In der OS werden wir bis zum 5. Juni 2020 in Halbklassen unterrichten und zwar jeweils zweimal einen Tag pro Halbklasse und Woche. Die Schüler/-innen, die zu Hause bleiben, werden weiterhin von den Lehrpersonen Aufgaben über Distance Learning erhalten. Während diesen drei Schulwochen ist mittwochs schul- und aufgabenfrei. Die Klassenlehrperson ihres Sohnes/ihrer Tochter wird sich noch diese Woche bezüglich der Organisation bei Ihnen melden. Sie können parallel dazu auf www.vispschulen.ch die Informationen zu den Halbklassen und Unterrichtstagen herunterladen.

Unterricht 1H-8H

Die Klassenlehrpersonen haben Sie bereits über die Halbklassen und Unterrichtstage informiert.

Sauberkeit und Hygiene

Die Hauswarte werden dafür sorgen, dass wichtige Hygienemassnahmen umgesetzt werden: Türklinken und sanitäre Anlagen werden 2x täglich geputzt / Bei jedem Waschtrog und in jedem Schulzimmer stehen genügend Seife für das Händewaschen und Papier zum Abtrocknen bereit. In den WC - Anlagen wird nur Papier zum Abtrocknen der Hände verwendet. In den Küchen und den Räumlichkeiten für Technisches Gestalten wird Reinigungsmaterial bereitgestellt. Vor- und nach Schulbeginn und in den Pausen werden die Eingangstüren zu den Schulhäusern offengehalten, so dass die Schüler/-innen die Türe nicht aufstossen müssen.

Lehrpersonen

Die Schulleitung hat den Lehrpersonen die Regeln, die es zu beachten gilt, bekannt gegeben (Hygiene, Verhalten auf dem Pausenplatz usw.). Die Lehrpersonen werden die Klassen genau informieren und darauf achten, dass diese Regeln eingehalten werden.

Regeln für die Eltern

  • Bleiben Sie dem Schulareal bitte fern. Ihr Kind findet den Weg zum Schulhaus von alleine!

  • Falls Sie mit der Lehrperson ein Gespräch haben wollen, melden Sie sich vorgängig telefonisch bei ihr.

  • Wenn Sie bei ihrem Kind Symptome wir Husten, Fieber usw. feststellen, lassen sie es unbedingt zu Hause.

  • Falls ihr Kind aus einem gewichtigen Grund zu einer Risikogruppe gehört, melden Sie sich bitte für die 1H-8H bei der Schulleiterin Frau Christine Gertschen (079 373 24 11) und für die OS beim Schulleiter Herrn Schwery Beat (079 387 92 59). Sollte sich herausstellen, dass ihr Kind nicht am Unterricht vor Ort teilnehmen kann, braucht es ein ärztliches Attest.

Postauto und SBB

Taxitransport 1H-8H für die Woche vom 11.-15.5.: Es nimmt nur auf jedem 2. Sitz ein Schüler Platz. Für die Transporte in den öffentlichen Verkehrsmitteln (Postauto und SBB) gelten die Schutzkonzepte dieser Institutionen. Der Kanton liess uns wissen, dass das Tragen von Hygienemasken für Kinder und Jugendliche nicht notwendig sind. Verlangen Sie von ihrem Sohn/ihrer Tochter, dass er/sie sich wenn immer möglich im Abstand von 2m hinsetzen sollte.

Und nun gehen wir’s an. Der Schulwiedereinstieg am 11. Mai soll positiv sein. Wir werden die Schüler/-innen mit Freude empfangen. Wir streben eine gezielte Arbeit bis zum Ende des Schuljahrs an. Anlässe wie der Schulspaziergang, Exkursionen, Diplomfeier usw. werden leider nicht durchgeführt. Es braucht also Einsatz seitens der Schüler/-innen während den sechs Schulwochen. So werden wir auf einen würdigen und guten Abschluss des Schuljahrs zusteuern.

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Information 1.5.2020

Geschätzte Eltern

Die Schulen der obligatorischen Schulzeit öffnen am 11. Mai 2020 ihren Betrieb. Der Kanton hat die Schulleitungen informiert, wie der Schulbetrieb zu organisieren ist:

1H -8H

In der Schulwoche vor den Maiferien wird in Halbklassen unterrichtet. Eine Halbklasse am Montag und Dienstag, die andere Halbklasse am Donnerstag und Freitag. Für die beiden Tage zu Hause werden die Schüler/-innen von den Lehrpersonen Aufgaben erhalten (Distance Learning). Am Mittwoch, 13. Mai ist kein Unterricht (auch keine Aufgaben).

Die Klassenlehrpersonen werden die Eltern am 4. Mai über die Zusammensetzung der Halbklassen und die Zuteilung der Tage informieren. Sie werden eine Lösung präsentieren, dass Kinder einer gleichen Familie in unterschiedlichen Stufen möglichst an den gleichen Tagen zum Unterricht kommen können.

9OS-11OS

In den ersten vier Schulwochen wird in Halbklassen (aus der Stammklasse) unterrichtet. Für die Tage zu Hause werden die Schüler/-innen von den Lehrpersonen Aufgaben erhalten (Distance Learning). Am Mittwoch, 13. Mai ist kein Unterricht (auch keine Aufgaben).

Die Schulleitung und die Klassenlehrpersonen werden Mitte nächster Woche die Eltern über die Zusammensetzung der Halbklassen, die Zuteilung der Tage und den Stundenplan informieren.

Hinweise für alle Stufen

  • Die Lehrpersonen werden durch die Schulleitung angehalten, die Verhaltens- und Hygieneregeln strikt einzuhalten und die Kinder/Jugendlichen darüber zu informieren

  • Die Stundenpläne werden pädagogisch sinnvoll angepasst.

  • Es werden keine Noten geschrieben.

  • Das begleitete und beaufsichtigte Studium (Primar) und die Stützkurse und das begleitete Studium (OS) werden gestrichen.

Hier ein paar Regeln, die für Sie als Eltern gelten:

  • Halten Sie sich bitte nicht auf dem Schulareal auf

  • Wenn ihr Kind Krankheitssymptome zeigt, muss es zu Hause bleiben. Informieren Sie bitte die Klassenlehrperson (1H-8H) bzw. die Schulleitung.

  • Falls ein Kind aus gesundheitlichen Gründen (Risikogruppe) überhaupt nicht am Unterricht im Schulhaus teilnehmen kann, lassen Sie der Schulleitung ein von Ihnen unterschriebenes Schreiben zukommen (1H-8H an Frau Christine Gertschen / 9OS-11OS an Herr Schwery Beat).

Werte Eltern, den Lehrpersonen und der Schulleitung ist es wichtig, dass ihr Kind einen guten Wiedereinstieg in den normalen Schulalltag erleben kann. Der angebotene Schulstoff wird den Kindern/Jugendlichen viele Übungsmöglichkeiten geben. Die Schule wird nicht Druck ausüben – es wird jedoch konzentriert bis zum Schuljahresende gearbeitet. Für die Schule wird das Unterrichten in Halbklassen eine noch grössere Herausforderung sein als bisher. Wir sind auch in den nächsten Wochen auf ihre Mitarbeit angewiesen. Wir werden weiterhin über diesen Kanal informieren – sagen Sie das bitte an andere Eltern weiter.

Gehen wir zusammen die Sache positiv an

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Informationen 27. April 2020

Geschätzte Eltern

Der Bundesrat wird am 29. April 2020 über den Wiedereinstieg in der Schule endgültig befinden. Daraufhin erwarten die Schuldirektionen klare Weisungen bezüglich Organisation, Hygienemassnahmen und Inhalte des zu erarbeitenden Schulstoffs.

Der Staatsrat hat den Schulen die Anwendungsmodalitäten über die Promotion (Zeugnisse), die Übertritte in andere Stufen/Schulen (8H → 1. OS / OS → Mittelschulen) und Transfers (Niveauwechsel OS) kommuniziert. Es gilt Folgendes:

  • Der Schul- und Ferienplan bleibt bestehen.

  • Die kantonalen Prüfungen werden nicht durchgeführt.

  • Nach dem 13. März bis zum Schulende werden keine summativen Prüfungen mehr geschrieben (also bis Schuljahresende keine Noten mehr).

  • Die Schuldirektion bleibt für Promotionsentscheidungen und die Wahl der Niveaus zuständig, das Schulinspektorat entscheidet über besondere Situationen, einschliesslich angepasster Programme.

  • Grundsätzlich zählt in diesem Schuljahr für die Promotion in die nächste Klasse das Zeugnis des 1. Semesters.

  • Andernfalls werden die Schuldirektionen für die Entscheidungsfindung die Meinung der Lehrpersonen und der Eltern einholen.

  • Das Schulinspektorat wird für Entscheide in speziellen Situationen beigezogen. Auch in solchen Fällen wird die Meinung der Eltern eingeholt.

Werte Eltern, die Corona-Situation wird sich grundsätzlich nicht negativ auf die zukünftige Schullaufbahn ihres Kindes auswirken. Wir wünschen Ihnen und ihren Kindern grosses Durchhaltevermögen und gute Gesundheit.

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Information 17.04.2020

Geschätzte Eltern

Der Bundesrat hat gestern entschieden, dass die Schule der obligatorischen Schulzeit am

11. Mai ihren Betrieb vor Ort wiederaufnehmen können. Aus den Medien von heute konnten Sie entnehmen, dass Staatsrat Darbellay Christophe in Aussicht stellt, bis Mitte nächster Woche die kantonalen Vorgaben für die Öffnung der Schulen bekannt zu geben. Es geht um den genauen Zeitpunkt und die organisatorisch/präventiven Regeln, die es zu beachten gilt. Wir hoffen, dass sich der Kanton auch bezüglich Zeugnisse, Promotion und Übertritte genau äussern wird. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir noch nicht näher informieren können. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Werte Eltern, danke für Ihren Einsatz zu Hause. Den Lehrpersonen ein Dankeschön für das wertvolle Distance Learning. Ausdauer von allen Seiten wird für die nächsten Wochen weiterhin gefragt sein. Halten wir uns mit viel Motivation an die Regeln – für eine gesunde Bevölkerung. Einen lieben Gruss an Ihre Kinder.

 

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Informationen 7.4.2020

Informationen 7.April 2020

Geschätzte Eltern

Hier zwei Informationen der Dienststelle für Unterrichtswesen:

 

  • Das Departement für Volkswirtschaft und Bildung hat den Entscheid getroffen, dass die kantonalen Jahresprüfungen in diesem Schuljahr nicht durchgeführt werden.

  • Die Abklärungen zu den Zeugnissen und Promotionsbedingungen laufen. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

 

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Information 06.04.2020

Geschätzte Eltern
Liebe Kinder und Jugendliche

Hier die Informationen von zwei bekannten Institutionen, die wir gerne weiter leiten:

  • Die Verantwortlichen des Ferienpass 2020 haben informiert, dass im Sommer 2020 keine Angebote gemacht werden können – Flyer Ferienpass

  • Die Jugendarbeitsstellen des Oberwallis machen den Schülern/-innen folgendes Angebot für die Freizeit:

Liebe Kinder und Jugendliche
Die Corona-Krise bringt viele Veränderungen für dich und mich mit. Wir sollten nicht mehr raus, alle Jugis sind geschlossen, Freizeitaktivitäten sind auf ein Minimum begrenzt, wir dürfen unsere Freunde nicht mehr treffen….Fällt dir auch schon langsam die Decke auf den Kopf?
Um der Langenweile ein bisschen entgegenzuwirken haben wir Jugendarbeitenden uns etwas überlegt für euch.
Jeden Montag findet ihr einen neuen Wettbewerb/ eine Challenge/ ein Video oder Sonstiges auf unserer Jugendapp. Mitmachen kostet nichts, zu gewinnen gibt’s jeweils einen kleinen Preis 😉
Genauere Informationen zu den Wettbewerben etc. findet ihr auf unserer Jugendapp unter dem Icon «Corona-Spass».
Falls du unsere App noch nicht hast, einfach im Appstore oder Google Playstore das «Jugendapp» herunterladen und als Ort «Oberwallis» wählen. Let`s play @ home.
Ausserdem sind die Jugendarbeitenden auch Online erreichbar für deine Anliegen, Fragen, Sorgen oder auch einfach mal nur zum „schnurru“ 🙂, hierfür einfach das Icon «Chat» anwählen.  Let`s talk together.
Wir freuen uns auf eure Inputs.

Emmanuelle Chanton
Soziale Arbeit i. A.

Jugendarbeitsstelle Bezirk Leuk
Bahnhofstrasse 13, Postfach 54, 3940 Steg
Tel: 079 225 89 03 Mail: leukEmail@jastow.ch Web: www.jastow.ch

Informationen 24. März 2020

Geschätzte Eltern

Die Situation zu Hause stellt sich für einige von Euch sicher herausfordernd dar. Das Schulleitungsteam spricht Ihnen Mut zu und dankt Ihnen für Ihr grosses Engagement. Auch die Lehrpersonen werden Ihrem Kind/Jugendlichen – zwar aus der Distanz – weiterhin mit grossem Elan zur Seite stehen.

Hier zwei Informationen

  • Die Schulleitung und Mediation (Daniela Schmid) wirkt als Helfersystem in den Visp Schulen Süd.

Scheuen Sie sich nicht, Kontakt aufzunehmen und sich helfen zu lassen.

Schulleitung: 079 373 24 11 Mediation: 079 250 71 85

  • Bei schulorganisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Klassenlehrperson.

 

Danke für Ihr Vertrauen

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Information 3 - 20.3.2020

Geschätzte Eltern

Ihre Kinder sind sicher schon eifrig am Erarbeiten der Aufträge durch die Lehrpersonen. Sorgen Sie bitte auch für Abwechslung, Pausen und frische Luft. Im Namen aller Lehrpersonen und der Schulleitung danken wir Ihnen für Ihren grossen Einsatz zu Hause.

Informationen der Dienststelle für Unterrichtswesen

Die Schuldirektionen des Oberwallis haben Fragen an die Verantwortlichen des Kantons gestellt. Hier ein Zitat von Frau Tanja Fux (Adjunktin der Dienststelle für Unterrichtswesen), aus der Nachricht an die Schuldirektionen:

Die Massnahmen sind für alle einschneidend. Unsere Verluste werden nicht finanzieller Art sein, aber auch wir müssen Abstriche machen. Eine Schule ohne uns ist anders. Wir können Material zur Verfügung stellen, Ideen liefern, motivieren. Aber wir können nicht gleich gut sein wie vorher. Und dies ist in der Krise auch nicht gefordert. Nehmen Sie den Druck von sich weg, nehmen Sie den Druck von den Lehrpersonen weg, nehmen Sie den Druck von den Eltern weg. Und damit erreichen wir, dass der Druck auf das letzte Glied dieser Kette, nämlich die Kinder und Jugendlichen, nicht übertragen wird.

Hier die konkreten Informationen für Sie als Eltern:

- Den Lehrpersonen wird keine Möglichkeit gegeben, jedes Kind einzeln z.B. einmal in der Woche für einen kurzen Austausch im Klassenzimmer treffen zu können. Die Information zwischen der Lehrperson, Ihrem Kind und Ihnen geschieht ausschliesslich über die digitalen Medien oder per Post.

- Die Lehrpersonen haben den Auftrag, die Vermittlung des Schulstoffs so zu gestalten, dass alle Kinder die Chance haben, die Arbeiten gut auszuführen.

- Ein geregelter Tagesrhythmus ist wichtig. Denken Sie daran, für Ihr Kind ist die heutige Situation nicht einfach. Die 4 Lektionen Arbeit pro Tag müssen von den Kindern jedoch verlangt werden.

- Achten Sie darauf, dass nicht zu viele Kinder als Gruppe bei Ihnen zu Hause arbeiten.

- Motivieren Sie Ihr Kind ein Buch zu lesen.

- Eltern dürfen Ihr Kind unter Einhaltung der bekannten Regeln nach draussen gehen lassen (Distanz halten, in kleinen Gruppen, Vermischung von Generationen möglichst vermeiden).

- Die Ferien werden nicht gekürzt.

- Die Benotung ist ausgesetzt.

- Die Promotions- und Übertrittsbedingungen werden durch die Dienststelle noch definiert. Konkrete Informationen werden folgen.

 

… wir werden weiter mit Ihnen in Kontakt bleiben.

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Mitteilung Schulleitung 16.3.2020 Nr. 2

Informationen 16. März 2020

Geschätzte Eltern

Der erste Arbeitstag in unserer speziellen Situation ist geschafft. Heute haben die Schulleitungen mit den Lehrerteams das Organisatorische besprochen. Die Lehrpersonen haben anschliessend in Stufenteams gearbeitet. Die Lehrpersonen werden noch heute mit Ihnen / Ihrem Kind per E-Mail oder via Whats App Kontakt aufnehmen und Informationen zum Dienstag (Abholen des Schulmaterials / Abgeben von ersten Arbeitsaufträgen) und der Art der zukünftigen Zusammenarbeit mit Ihrem Kind kommunizieren. Geben Sie bitte der Lehrperson eine Bestätigung. Folgende Informationen sind für Sie wichtig und gehören zum Kommunikationsauftrag der Schuldirektion:

  • Der Kanton verlangt von den Eltern, dass Ihr Kind während den Schulzeiten zu Hause ist.

  • Ihr Kind hat keine Schulferien. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass es die Arbeitsaufträge ausführt.

  • Die Verantwortung geht soweit, dass Sie dafür sorgen müssen, dass sich Ihr Kind in der Freizeit nicht in Gruppenansammlungen (nur max. 5 Personen) trifft.

  • Laut kantonalen Vorgaben, müssen alle Menschen den öffentlichen Raum möglichst meiden.

Wir leben zurzeit in einer Ausnahmesituation. Da sind alle gefordert. Ich wünsche allen Familien Kraft, Solidarität und auch gesunden Menschenverstand.

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Mitteilung Schulleitung 16.03.2020

Geschätzte Eltern,

Über das Wochenende wurde sicher viel gesprochen und organisiert. Die Realität der geschlossenen Schulen ist für alle Partner sehr schwierig. Zusammen werden wir das schaffen.

  • Die Lehrpersonen arbeiten ab morgen Montag nach Stundenplan und sind im Einsatz. Sie werden nach den Sitzungen mit der Schulleitung von morgen Montag ein ausgewogenes Schulprogramm erarbeiten und mit Ihnen / Ihrem Kind in Kontakt treten. Es werden in einem noch zu bestimmenden Rhythmus Arbeitsaufträge an Ihr Kind erteilt. Die Lehrpersonen werden Ihrem Kind auch Rückmeldungen zu seinen Arbeiten geben.

  • Ihr Aufgabe als Eltern ist es dafür zu sorgen, dass Ihr Kind mit Hilfe eines geregelten Tagesrhythmus die Arbeiten ausführt und auch an die frische Luft darf.

  • Die Schulleitung erwartet in den nächsten Tagen seitens des Kantons noch nähere Informationen zur konkreten Umsetzung von Massnamen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

 

Informationen

  • Auf Einladung über Chat oder E-Mail wird die Klassenlehrperson Sie informieren, wann Ihr Kind am Dienstag, 17.3.2020, sein Schulmaterial im Klassenzimmer abholen soll.

  • Ihr Kind wird dabei erste Arbeitsaufträge erhalten und weitere Informationen bekommen.

  • Sie als Eltern sind verantwortlich, dass Ihr Kind den Schulstoff zu Hause bearbeitet.

  • Bei Notlagen bezüglich Betreuung Ihrer Kinder, melden Sie sich beim Klassenlehrer Ihres Kindes.

Christine Gertschen, Schulleitung Visp Süd

Tel. 079 373 24 11

Schulschliessung

Zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus hat der Staatsrat beschlossen, dass alle Schulen im Kanton bis zum 30. April geschlossen bleiben.

Um die Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verlangsamen, Risikogruppen so weit wie möglich zu schützen und die Gesundheitsdienste in die Lage zu versetzen, mit schweren Fällen umzugehen, hat der Staatsrat beschlossen, die folgenden zusätzlichen Massnahmen zu ergreifen, die in seine Zuständigkeit fallen:

  • Schliessung aller öffentlichen und privaten Schulen im obligatorischen und postobligatorischen Bildungsbereich, Berufsfachschulen, der Zentren für überbetriebliche Kurse und der Einrichtungen zur frühkindlichen Betreuung (Kinderkrippen und Tagesstätten) unter Beibehaltung der schulischen Pflichtbetreuung in Härtefällen, insbesondere dort, wo es keine Kinderbetreuungseinrichtung gibt oder wo die Eltern wesentliche Aufgaben, insbesondere im Hinblick auf Gesundheit und Sicherheit, wahrnehmen)

Auf der Website von Schule Visp finden Sie stets die aktuellen Meldungen zur Situation:  www.vispschulen.ch

Geschätzte Eltern,

Wie Sie den Medienberichten entnehmen konnten, bleiben die Schulen ab Montag, 16.3.2020, geschlossen. Das Schulleitungsteam hat entschieden, die Eltern regelmässig über die Homepage der Visper Schulen zu informieren. Die Schulleitungen werden sich zusammen mit den Lehrpersonen und Ihrer Unterstützung der Herausforderung der nächsten Wochen stellen.

Informationen

  • Auf Einladung über chat oder E-Mail wird die Klassenlehrperson Sie informieren, wann Ihr Kind am Dienstag, 17.3.2020, sein Schulmaterial im Klassenzimmer abholen soll.
  • Ihr Kind wird dabei erste Arbeitsaufträge erhalten und weitere Informationen bekommen.
  • Sie als Eltern sind verantwortlich, dass Ihr Kind den Schulstoff zu Hause bearbeitet.
  • Bei Notlagen bezüglich Betreuung Ihrer Kinder, melden Sie sich beim Sekretariat unter 027/948 99 72

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp